Detektive spüren vermisste Personen auf

In diesem Artikel wird gezeigt, was man unter „vermisste Personen“ überhaupt versteht. Zudem soll gezeigt werden, wie Detektive den verzweifelten Familienangehörigen helfen können. Dabei muss zunächst einmal grob zwischen Vermissten und Verschollenen unterschiedenen werden. Hier werden unter anderem verschiedene Gesetze wie das sogenannte Verschollenengesetz oder auch die Strafprozessordnung miteinbezogen.

Vermisste Personen – Grundlagen

Soll die Polizei eingeschaltet werden, so müssen bestimmte Bedingungen vorliegen, damit es überhaupt zu Ermittlungen kommt. Wird zum Beispiel eine Personen vermisst, die gesundheitlich stark beeinträchtigt ist, so kann hier die Polizei tätig werden. Das gleiche ergibt sich auch dann, wenn eine Selbstmordgefährdung oder die Anbahnung einer Straftat vorliegt. Ebenfalls wird die Polizei bei einer vermissten Person dann tätig, wenn diese noch nicht das 18. Lebensjahr vollendet hat.

Maßnahmen beim Vermissen einer Personen

vermisste PersonenWird eine Person als vermisst gemeldet, so beginnen die Polizeikräfte mit den Ermittlungen. Bei vermissten Personen werden in der Regel zunächst die Wohnräume der Personen untersucht. Denn es könnte ja sein, dass die Person verletzt oder gar gestorben ist und sich nicht melden konnte. Sofern sich in den Räumen keine Anhaltspunkte ergeben haben, wird man als nächstes sich die Umgebung der vermissten Personen ansehen. Dazu zählen Häuser oder Grünflächen, in denen sich die Vermissten gerne und oft aufhielten. Ebenfalls wird man versuchen, mögliche Reiserouten oder Wege zu identifizieren. Dazu bedient man sich den Flugpassierlisten, Handyverbindungsdaten oder versucht, Anhaltspunkte über durchgeführte Finanztransaktionen wie bei Kreditkarten oder Girokonten zu bekommen. Natürlich finden auch Befragungen von Nachbarn und Verwandten statt. Sofern es möglich ist, werden auch GSM und GPS-Daten herangezogen, um Personen ausfindig zu machen. Bei Verdacht von Vorbereitung von Straftaten, Strafverfolgung oder Gefahrenabwehr werden auch Fahndungen öffentlich kundgetan. Als Ermittlungergebnis kann auch der Verschollenenstatus bekanntgemacht werden. Eine vermisste Person könnte gestorben sein, entführt oder gar ermordet worden sein.

Probleme bei ungeklärtem Status von Vermissten

Werden Personen über einen längeren Zeitraum vermisst, so ergeben sich mitunter rechtliche Probleme. Wenn der Hauptbezieher von Lohn oder Pension nicht auffindbar ist, so sind die finanziellen Probleme vorprogrammiert. Das Antreten des Erbes ist nicht ohne weiteres möglich. Können staatliche Stellen nicht helfen, so bleibt für die Verzweifelten nur der Weg über den professionellen Ermittler. Die Detek AG kann Sie bei Privatermittlungen unterstützen, vermisste Personen zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.